Rezension: Plötzlich Fee-Sommernacht von Julie Kagawa


Ich hab das Buch schon einmal gelesen, aber letztens lief es mir wieder über den Weg und ich konnte einfach nicht wiederstehen es noch einmal zu lesen


Genre

„Plötzlich Fee-Sommernacht“ ist wie der Titel schon vermuten lässt ein Fantasyroman. Aber bevor irgendjemand jetzt vermutet, dass es sich um eine rosarote Feengeschichte handelt, wo immer Friede-Freude-Eierkuchen herrscht, muss ich euch warnen. Ja…es gibt Feen…und ja…es gibt Magie…aber das alle ist gefährlich. Die Feen mögen zwar magisch sein und meistens auch ziemlich gutaussehend, aber sie sind teilweise brutal und gefühlslos. Kein angenehmer Ort für Menschen!

Handlungszusammenfassung

Als Meghan Chase sechszehn wird, hätte sie so einiges erwartet, besonders was das Erwachsenwerden angeht. Doch alles kommt anders, als sie es erwartet denn aufeinmal ist sie….plötzlich Fee. Um ihren kleinen Bruder zu retten muss sie mit ihrem besten Freund in die Feenwelt. Doch alles was sie aus Märchen über Feen zu wissen glaubte stellt sich als Vorurteil raus. Feen sind keine liebenswerten Geschöpfe, die Blumenkränze flechten und dir jeden Wunsch erfüllen. Das heißt natürlich es sei denn du gibst ihnen ein Versprechen oder gehst mit ihnen einen Vertrag ein, der dich eine Erinnerung oder schlimmeres kosten kann.

Hauptcharaktere

Die sechszehn jährige Meghan Chase spielt die Hauptrolle in diesem Buch. Am Anfang kam sie mir ein bisschen naiv vor, was aber auch glaube ich der Sinn der Sache war. Denn als sie schließlich in die Feenwelt geschubst wird, muss sie das naive Mädchen leider verabschieden. Denn ihr schwaches menschliches Ich würde in dieser brutalen Welt nicht überleben. Zum Glück hat sie ihren besten Freund dabei. Doch auch so wird es für sie sehr schwierig. Ich habe Meghan erst so richtig ins Herz geschlossen, als sie in der Feenwelt ankam. Auch wenn sie selbst sich nicht so wirklich als Halbfee sieht, kommt es einem vor, als würde man erst in der magischen Welt die wirklich Meghan sehen.

Meine Meinung

Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen und mich vom Hocker gerissen. Ich hatte den Klappentext nicht gelesen, bevor ich das Buch gelesen habe, sondern ich bin ehernach dem Cover gegangen und war demnach ziemlich überrascht von der Handlung. Besonders raffiniert finde ich, dass die Autorin nicht eine gänzlich unbekannte Welt erschaffen hat. Stattdessen basiert ihre Welt auf „Sommernachtstraum“ Shakespeares Werk basiert. In der ganzen Handlung finden sich Figuren aus seiner Komödie wieder. Allerdings wurde die ganze Welt modernisiert, denn die ursprünglichen Feen werden von sogenannten Eisernen Feen angegriffen. Ich weiß ja nicht ob die Autorin es so vorgesehen hat, aber ich finde diese Idee sehr metaphorisch für unsere Welt heute. Märchen und Bücher und unschuldige Kinder die an Magie glauben sterben langsam aus und dass ist wirklich eine Schande.

Fazit

Ich muss euch vor diesem Buch warnen. Es besteht absolute Suchtgefahr, ihr wollt das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nebenwirkungen wie schlaflose Nächte oder vergessene Nahrungsaufnahme wurden bei Lesern dieses Buches beobachtet. 🙂

5 von 5 Leseratten

Erscheinungstermin: 21. März 2011
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1: The Iron King
Originalverlag: Harlequin Teen
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass
Deutsche Erstausgabe
Ab 14 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 496 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26721-3
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne

Bild Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Ploetzlich-Fee-Sommernacht-Band-1-Roman/Julie-Kagawa/e369672.rhd

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension: Plötzlich Fee-Sommernacht von Julie Kagawa

  1. Hallo Tamara,

    ja dieser Titel hat mir schon etwas kopfzerbrechen gemacht. Klingt nach einer netten Geschichte mit Feen und so, denn da war ich auch noch am Zögern, aber deine Rezi
    hat mir gezeigt, da liege ich noch völlig falsch.

    Eine weiteres Wunschbuch für mich.

    LG..karin

  2. Hallo Tamara,

    wieso hast du jetzt bei LB einen Hinweis auf den Weltbild-Verlag gemacht im Zusammenhang
    mit dem Buch..denn mit dem Link kommt man zum Weltbild-Verlag.

    LG..Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s