[Hörbuch]Rezension: House of Night-Gezeichnet von P.C. & Kristin Cast gelesen von Marie Bierstedt


Das Hörbuch stand schon eine Weile bei mir im Regal rum, bis ich es mal rausgeholt und angehört habe. Überzeugen konnte es mich leider nicht 😦 „Gezeichnet“ ist der erste Band einer Reihe, die bis jetzt glaube ich 10 Bände umfasst.ö

Umsetzung ins Hörbuchformat

Eigenlich ist die Umsetzung ganz gut gelungen. Die Vorleserin hat eine sehr angenehme Stimme und die passt auch eigentlich zu Zoey, der Hauptprotagonistin.

Genre

Bei diesem Urbanfantasyroman spielen vor allem Vampire und die Liebe eine Rolle.

Handlungszusammenfassung

Eigentlich war der Tag, wie jeder andere. Naja … zumindest bis der Späher auftauchte und Zoey zeichnete. Denn danach war nichts mehr wie vorher. Zoey wird sich entweder in einen Vampir verwandeln, oder sterben. Beides nicht besonders rosige Aussichten. Zudem muss Zoey jetzt auch noch ins House of Night, einer Vampirschule. Doch dort laufen die Sachen nicht so normal, wie es zunächst den Anschein macht.

Hauptcharaktere

Zoey Redbird wird glaube ich nicht wirklich meine beste Freundin werden. Manchmal ist sie mir zu sensibel, manchmal aber auch das genaue Gegenteil, wenn sie ihre „Scheiß-egal-Stimmung“ bekommt. Ab und an, benimmt sich Zoey aber auch mal so wie ich es getan hätte und wirkt mal normal.

Meine Meinung

Obwohl die Hörbuch Produktion eigentlich ganz gut ist, konnte mich die Geschichte nicht wirklich überzeugen. Sie war mir an den meisten Stellen einfach zu flach und zu durchschaubar. Außerdem passte die ganze Handlung einfach viel zu gut und es schien manchmal als ob die Handlung genau geplant war, anstatt real und ein wenig zufällig zu wirken. Der Schreibstil war nicht herausragend, werder positiv noch negativ. Um die Bücherreihe wurde glaube ich ein ganz schöner hype gemacht, zumindest bei den ersten Bänden noch, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe noch weiterlese. Vielleicht probiere ich mal den nächsten Teil und sehe ob es besser wird. Es ist eigentlich schade, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte, denn ich habe schon von einigen Leuten Lob für das Buch gehört. Was ich doof fand, ist die Tatsache, dass alles zu perfekt in einander passt auch, wenn natürlich negative Sachen im Buch passieren.

In einem Satz…

Leider nicht das was ich mir vorgestellt habe, ich setzte meine Hoffnung mal in den zweiten Teil.

2 von 5 Leseratten

Lübbe Audio
Hörbuch, bearbeitet
4 CDs, 296 Minuten
Ersterscheinung: 18.12.2009
ISBN: 978-3-7857-4162-7
Bildquelle: http://www.luebbe.de/Hoerbuecher/SF-Fantasy/Details/Id/978-3-7857-4162-7

Advertisements

5 Gedanken zu “[Hörbuch]Rezension: House of Night-Gezeichnet von P.C. & Kristin Cast gelesen von Marie Bierstedt

  1. Ganz ehrlich: Lass‘ das lieber sein ;-). Wenn Zoey dir jetzt schon nicht zusagt, dann wird das auch nichts mehr. Und es sollen immerhin mindestens 12 Teile werden…

    1. ich finde es nur schade der Reihe gar keine zweite Chance zu geben. Wenn sie so großen Erfolg hatte, dann muss ja was dran sein :/ und wenn ich wirklich merke, dass mir das zweite Buch genauso wenig gefällt, kann ich es ja immer noch abbrechen 🙂
      Aber danke für den Tipp und den Kommentar…Ich freue mich immer über eine rückmeldung 😀

      Love, Tamara

        1. ich werde mir das Buch auch nicht kaufen, aber wenn ich mal irgendwann nciht weiß was ich lesen soll, guck ich mal in der bücherei ob sie es da haben 🙂

  2. Hallo Tamara,

    ja , so solches Du es machen, denn so gibt es letztendlich keine richtige Enttäuschung wenn Du es nur einfach ausleihen tues.

    LG..Karin..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s