[Buch]Rezension: Frostfeuer von Kai Meyer


Das Buch hat ein wunderschönes Cover und der Inhalt ist genauso märchenhaft wie das Cover vermuten lässt.

Mein Lieblingszitat

Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin.

Genre

Eigentlich ist das Buch ja ein Fantasyroman, aber es hat einen sehr starken Märchencharakter.

Was passiert?

Die Schneekönigin herrscht mit grausamer Hand über ihre Untertanen im Norden. Doch dann taucht eine junge Hexe, Tamsin Spellwell, auf und traut sich das unvorstellbare. Sie stiehlt einen Eiszapfen vom Herzen der Königin und flieht. Geschwächt folgt ihr diese. Im winterlichen Sankt Petersburg treffen die beiden auf einander und ein kleines unscheinbares Mädchen namens Maus könnte das entscheidende Gramm auf der Wage sein, die über das Schicksal entscheidet.

Meine Meinung

Ich bin ein großer Fan von Kai Meyer. Sein Schreibstil ist so vielfältig wie bei nur wenigen anderen Autoren und dies wird auch hier wieder deutlich. Obwohl die Geschichte in unserer Welt spielt und noch dazu eigentlich nur in einem einzigen Gebäude, malt der Autor mit seinen Worten eine Welt, die zugleich zauberhaft und heimtückisch ist. Gekonnt verwandelt er eine spannende Geschichte in ein Märchen über alte Sagengestalten, Freundschaft und Loyalität. Der Leser wird vollkommen von der Geschichte eingenommen und kann sich dem Charme der Geschichte nicht entziehen. Besonders Maus, die Protagonistin des Buchs, ist mit viel Liebe ins Leben gerufen worden und ihre kindliche Sicht auf die Welt ist erfrischend und zauberhaft. Das Buch ist wahrscheinlich eher etwas für das jüngere Publikum (ca. 13 Jahre) aber auch ich habe das Buch wirklich genossen!

In einem Satz…

Ein Märchen voller Freundschaft, Abendteuer und Schnee.

5 von 5 Leseratten

5 von 5ab 12, Erstmals erschienen 2005, 2. Auflage 2005
304 Seiten, 14.0 x 21.5 cm
ISBN 978-3-7855-5441-8
Hardcover

Bild: (c) Loewe Verlag (Quelllink)

Advertisements

4 Gedanken zu “[Buch]Rezension: Frostfeuer von Kai Meyer

  1. Hallo Tamara,

    scheint wirklich ein wunderschönes Buch zu sein und genau dieses möchtest Du dann auch noch verlosten, welch klasse Idee.

    Da drücke ich mir selber mal die Daumen.

    LG..Karin…

    1. Hallo 🙂

      Ja, das Buch ist wunderschön und wirklich außergwöhnlich, daher dachte ich, es wäre eine gute Idee es zu verlosen 🙂

      Ich wünsch dir einen schönen ersten Mai 🙂
      Love, Tamara ❤

  2. Hi,

    also mir persönlich war es mal wieder zu wenig Info in der Rezension, aber das ist dein Stil und von daher gut wie immer 😉
    Kai Meyer ist wirklich ein fantastischer und so vielseitiger Autor. Ich denke irgendwann werde ich das Buch auch lesen. Wenn der Stapel neben meinem Bett nur nicht so groß wäre^^

    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo 🙂

      Ja, es ist immer schwer ein Gleichgewicht zu finden, denn man möchte einerseits nicht zu viel vom Buch preisgeben und anderer seits auch nciht zu wenig 🙂
      Ich liebe Kai Meyers Bücher und ich bin immer wieder überwältigt wie viele verschiedene Geschichten er sich aus dem Ärmel zaubert. 😀

      Love, Tamara ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s