[Buch] Little Brother – Homeland von Cory Doctorow


Little Brother - Homeland von Cory Doctorow

Vor mittlerweile schon einer ganzen Weile, wurde mir vom Heyne Verlag dieses Buch zur Rezension angeboten. Ich hab ein bisschen mehr Zeit als gewöhnlich dafür gebraucht, wo ran es lag weiß ich aber nicht so genau, vielleicht an der Klausurphase in der Schule oder generell den Turbulenzen in meinem Privatleben. Na ja…wie dem auch sei. Ich bedanke mich ganz herzlich beim Heyne Verlag für dieses kleine Schätzchen von Buch 🙂

Mein Lieblingszitat

Es war einzig und allein die Schuld von Leuten wie mir, die sich für das Nichtstun entschieden, obwohl sie die Chance hatten, was zu tun. Menschen machten das System aus, und ich war ein Teil davon, und damit auch Teil des Problems. Doch von jetzt an würde ich Teil der Lösung sein.

-Seite 453

Genre

Es ist ein Buch über einen Hacker und gleichzeitig ein sehr sozialkritischer Roman. Von Politik, über Informatik bis hin zu Freundschaft und Liebe wird eigentlich alles abgedeckt.

Was passiert?Leseproben Icon

Marcus ist auf den ersten Blick ein ganz normaler junger Mann. Doch eigentlich ist er alles andere als normal. Seit er seine Hackerfähigkeiten eingesetzt hat, um den Geheimdienst auf die Füße zu treten, war er entführt worden, geflohen und zum Helden San Franciscos geworden. Doch jetzt, wo die Aufregung sich gelegt hatte, war er ein Held, der seinen Studienkredit nicht mehr bezahlen konnte und dessen Eltern ihren Job verloren hatten. Als er aber auf einem Festival eine alte „Freundin“ wieder trifft ändern sich die Dinge für ihn schlagartig.

Meine Meinung

Dieses Buch ist die Fortsetzung des ersten Romans „Little Brother“, erschienen im Rowohlt Verlag. Ich hatte das zu erst gar nicht bemerkt, bis ich ein bisschen ins Buch rein las und ein paar ‚Erinnerungen‘ an die Geschichten im ersten Buch hochkamen. Darauf hin habe ich natürlich den Verlag angeschrieben, ob ich das zweite Buch auch lesen kann, ohne die Vorgeschichte zu kennen.  „‚Little Brother – Homeland“ ist zwar die Fortsetzung zu „Little Brother“ aber ein in sich eigenständiger Roman. Er ist also auch einzeln sehr gut verständlich.“ Und damit sollte die freundliche Dame am anderen Ende der email-Leitung auch Recht behalten. Zwar wird immer mal wieder etwas erwähnt, was vorher geschah, doch wird das entweder so gut erklärt, dass man sich nicht komplett ahnungslos vorkommt, oder es ist nicht weiter wichtig. Als ich das erste Mal hörte, dass das Buch von einem Hacker handelt, schraubte ich meine Erwartungen an das Buch etwas herunter. Doch letztendlich war eines der besten Bücher dieses Jahres. Alles technische in diesem Buch ist so gut erklärt, dass es für Normalos verständlich ist und nicht langweilt. Schön fand ich auch, dass die Sozialkritik sehr unterschwelling verübt wurde. Ohne es zu wissen hat man begriffen, was in der Politik falsch läuft und welchen Einfluss die falschen politischen Entscheidungen haben können. Ein tolles Buch und auch für Erwachsene mal einen Blick wert. Aber vor allem Jugendlichen kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.

In einem Satz…

Hacker, Liebe, Intrigen – alles ist dabei und garantiert nicht nur Hochspannung, sonder auch viele Erleuchtungen.

5 von 5 Leseratten

5 von 5

Originaltitel: Homeland
Originalverlag: Tor Teen
Aus dem Amerikanischen von Oliver Plaschka
Deutsche Erstausgabe
Ab 14 Jahren
Paperback, Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-26883-8
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne
Bild: (c) Heyne

Advertisements

3 Gedanken zu “[Buch] Little Brother – Homeland von Cory Doctorow

  1. Hallo Tamara,

    erst einmal wirklich ein stimungsvoller Hintergrund, gefällt mir sehr gut.

    Und schon alle Buchwünsche aufgeschrieben?

    Wünsche Dir einen guten Start in die 3. Adventswoche..LG..Karin..

    1. Hi 🙂

      Diese Weihnachten gibts leider keine Bücher für mich … meine Familie schenkt mir nämlich eine Woche Urlaub in Venedig, wenn ich mein Abi bestanden hab 😀

      Und du?

      Love, Tamara ❤

  2. Hallo Tamara,

    cool Venedig war ich auch schon mal!!

    Wenn Du zum Abi zu gelassen wirst, dann schafft Du es auch !!!

    Da mach Dir mal keine Sorgen..als Eltern macht man sich eher Gedanken um den Notendurchschnitt, bin im nächsten Jahr da selber als Mama betroffen..augenzwickern.

    Schöne Zeit noch..LG..Karin..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s